Im Herzen Schottlands

Zwei Tage sind geplant für Pitlochry und Umgebung. Blair Atholl, die einzige Burg, deren Besitzer eine Privatarmee hat, Stauwehr und Lachstreppe, Killicrankie Pass und Dorffest. Lachse haben wir nicht springen sehen, der Pass war nicht begehbar, vom Regen weggespült, blieb nur noch die Burg. Das Unternehmen Blair Atholl ist äußerst umtriebig, das ganz Dorf gehört im Prinzip der Familie, Andenkenläden, Restaurant, Mühle, Bauunternehmung, dazu alle touristischen Attraktionen rund um das Schloss, einschliesslich Campingplatz, der unbedingt zu empfehlen ist und von uns 4 Drops bekommt(zu den Campingplätzen in Schottland später mehr). Groß genug für jeden Andrang, so dass man ein ungestörtes Plätzchen findet, und nach üblichem englischen Standard gut ausgestattet. Wirklich beeindruckt uns aber das Innere des Schloss. Paul interessiert sich naturgemäß mehr für die umfangreiche Sammlung alter Schwerter, Flinten und Kanonen. Doch diese Fülle an Einrichtungsgegenständen, über Jahrhunderte zusammengetragen, Möbel, Bilder, Accessoires des täglichen Lebens einer, ja fast schon königlichen Familie, ist unbedingt sehenswert. Zum Beispiel die über 200 Jahre alten, von Hand bestickten Bettvorhänge für das Himmelbett im „blauen Schlafgemach“. Ich sehe sie vor mir die feinen, gelangweilten Töchter, sehnsüchtig auf die Ankunft eines passenden Bräutigams wartend und dabei Nadelstich um Nadelstich stickend. Die heutige Handarbeit beschränkt sich auf das Tippen der Tasten des iPhones mit dem Daumen und die Whapts App Messages werden sicher keine 2 Jahre überdauern. Hier haben Tradition und Durchhaltevermögen dazu beigetragen, dass der heutige Duke, der in Südafrika lebt, nur zu den Highlandgames vorbeikommt und ansonsten eine entfernte Tante die Geschäfte führen läßt. Nur wie der 6. Duke of Atoll es geschafft hat, von Königin Viktoria die Erlaubnis zum Führen einer Privatarmee zu erhalten, darüber erfahren wir nichts.

Erkenntnis des Tages: Geld allein macht nicht glücklich, man braucht auch ein Schloss, eine Armee und eine Tante, die sich darum kümmert, dass man sorgenfrei leben kann.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/21/d451979798/htdocs/rd/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *